Author Archives: Petrov Ahner

About Petrov Ahner

Petrov Ahner After starting out in fashion photography in Munich and Miami, Petrov Ahner moved to Paris in 1994, where he continued his fashion works and at the same time started out in portrait and reportage photography. During the years, the commitment for cultural, political and social focal points took on a greater significance. In 2009, Petrov Ahner moved to Berlin. Current projects vary between collaborations with visual artists (exhibition-, performance- and installation photography), comissioned work and dedicated photography with a sociopolitical background. The focus of the work is portrait photography. Exhibitions Oct 8th- Nov 5th 2010 New Gallery Kunsthaus Tacheles, Berlin Burned Condition, Site specific photo installation Oct 1st- Nov 5th 2010 sineDie ProjectRoom, Berlin 1984, Photo exhibition Orvar Petrov Sept 28th 2010 Kunsthaus Tacheles, Berlin I support Tacheles Wall, Permanent installation Sept 4th 2010 Abnormal Gallery Self-Possessions by Andrea Penzo and Christina Fiore Installation Photos Petrov Ahner Mar 2010 Espace le vend se leve Paris Stepping out of the dark, Slideshow of portraits of illigal immigrants 2007 Galerie Vie, Tokio The Belgium Way 2002 Museum of Fashion and textiles, Louvre, Paris Track 2, Track-Magazine 2000 Museum of Fashion and textiles, Louvre, Paris Motiv, Viktor and Rolf 1999 Carusel du Louvre, Paris What is fashion?, Beaux Art Magazine 1997 Les Moulins de Paris 100 Degrée, Photo and Film Installation

Marcus Wolff aka Maria Psycho, Veranstalter, Performer & Schreibender

Marcus Wolff aka Maria Psycho, Veranstalter, Performer & Schreibender

Marcus Wolff aka Maria Psycho,
Veranstalter, Performer & Schreibender

Meine Oma hing in den 20er Jahren im “Roland von Berlin”
die Garderobe für Claire Waldorff auf.
Auch ich habe das jahrelang in so manchen Clubs getan.
Heut bringe ich junge, kreative queerpolitische Kleinkunst
auf alternative Berliner Bühnen und schillernde Keller.
Auf die Schönheit der Chance! Das ist die Schönheit dieser Stadt.

Photo taken at Friedrichstadt-Palast, Mitte, March 2014

© petrov ahner

Steve Morell, Artist & Head of Pale Music Int.

Steve Morell-Steve Morell, Artist & Head of Pale Music Int.

Steve Morell, Artist & Head of Pale Music Int.

Kreative Vagabunden

Ich wollte nie Teil einer Jugendbewegung sein. Die Art, wie ich mein Label
gründete, und wie ich meine Musik mache und schreibe war und ist genauso, wie
man es eigentlich nicht machen sollte. Es ist wie eine Sucht, immer
weitermachen zu wollen. Ich weiß, dass ich bestimmt einige Dinge heute anders
machen müsste. Auf der anderen Seite finde ich, war es genau der richtige Weg,
denn so wie ich hat es, glaube ich, noch keiner gemacht. In Berlin lebt man
einfach nur in einer komplett anderen Realität.
Einer Realität, die im Grunde an der so genannten normalen Realität vorbeilebt.
Und was ist eigentlich normal?
Continue reading

Sebastian Ellrich, Kostüm- und Bühnenbildner, Modedesigner

Sebastian Ellrich, Kostüm- und Maskenbildner, Modedesigner

Sebastian Ellrich, Kostüm- und Maskenbildner, Modedesigner

BERLIN

, NIE UND IMMER
BERLIN
, DIE NOSTALGISCH HOCHMODERNE UTOPIE
, VOLL HÄSSLICH WUNDERSCHÖNER LEIDENSCHAFT
UND LANGEWEILE
, DIESE AUFREIZEND ABSTOßENE HALLUZINATION
ENTSPANNT PANISCHEN ALLTAGS
, BIS ZUR LEERE ANGEFÜLLT MIT LAUTER RUHIGER
KRAFTVOLLER SCHWÄCHE
, ERSCHÜTTERT VON GEHEIMNISVOLL
DURCHSCHNITTLICHEM ZITTERN UND BANGEN
, DER FRIEREND SCHWITZENDE ANFANG
UND ENDE.

Continue reading

Roberto de Buenos Aires-Musiker & Schauspieler

Roberto de Buenos Aires-Musiker & Schauspieler

Roberto de Buenos Aires-Musiker & Schauspieler

Erneut wurde in Berlin eine Mauer gebaut und erneut dient sie dazu die Meinungsfreiheit zu ersticken. Im Kunstverein Tacheles fletscht der wilde Kapitalismus wieder einmal seine Zähne und es stellt sich einmal mehr heraus, dass der materielle den sozialen und kulturellen Wert des Tacheles als kulturelle Einrichtung überschreitet.

Continue reading